Leitbild Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern (Leea)

Unser Leitbild ist 2017 in intensiver Kommunikation und kritischem Diskurs der Mitarbeiter unseres Hauses, des Leea e.V. sowie der Verantwortlichen des Gesellschafters erarbeitet worden. Ende 2019 haben wir begonnen, unser
Leitbild im Team zu evaluieren und zu überarbeiten.

Präambel

Das Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern (Leea) widmet sich seit 2012 der Informations- und Wissensvermittlung zu erneuerbaren Energien und ihren technologischen Entwicklungen sowie dem Umwelt- und Naturschutz in allen Lebensbereichen, wie z. B. Mobilität, Bauen und Wohnen. Die pädagogischen Projekte und Veranstaltungen richten sich an Lernende jeden Alters. Das pädagogische Konzept im Leea ist ganzheitlich angelegt. Es basiert auf dem interaktiven Lehren und Lernen um forschendes, handlungsorientiertes und transformatives Lernen zu fördern. Als Kompetenzstandort, der nicht nur aufklärt
und informiert, sondern auch das aktive Handeln unterstützt, lautet das Motto:
Verstehen – Erleben – Mitmachen!

Leitgedanken und Anspruch des Leea

Im Zentrum unseres Handelns steht der Mensch in seinen sich verändernden Lebensumständen. Ziel ist es, allen an Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessierten Menschen Denkanstöße zu geben, sie bei der Suche nach Informationen zu unterstützen, Kontakte zu vermitteln und ein Netzwerk anzubieten.

Wir sehen uns dabei als:

Vermittler*in zwischen Experten und Gesellschaft

Informationsquelle rund um die Themen: Erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit

Leea ist…

Erlebniswelt: eine zum nachhaltigen Handeln inspirierende Lernumgebung, die mit der Dauerausstellung „Ressourcenkammer Erde“, und Sonderausstellungen aufklärt, informiert und das aktive Handeln unterstützt.

Veranstaltungszentrum: inspirierende Tagungsräume für verschiedenste Veranstaltungen ausgestattet mit modernster Präsentations- und Tontechnik sowie umfassendem Service.

Akademie: eine nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern staatlich anerkannte Einrichtung für bedarfsorientierte Weiterbildungen.

Bildungszentrum für Nachhaltigkeit: seit 2015 als „Bildungszentrum für Nachhaltigkeit“ zertifiziert und damit Teil der Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO.

Unternehmenswelt: eine Welt, in der die Besucher*innen in Berufe und Unternehmen im Kontext Nachhaltigkeit eintauchen. Unternehmen präsentieren sich potenziellen Azubis, Fachkräften und Schülern; Suchende finden Ausbildungsberufe und -unternehmen, die zu ihnen passen.

Energielabor: ein außerschulischer Lernort zur Erforschung von Energiethemen mit konkretem Alltagsbezug, für
anregende Lernerfahrungen zum verständlichen Zugang zu Naturwissenschaften und Technik unter dem Motto
„Komm, entdecke erneuerbare Energien“.

Kompetenzzentrum mit Informations-, Beratungs- und Netzwerkaktivitäten rund um das Thema Klimaschutz und erneuerbare Energien.

Förderberatung: Proaktive Beratung zum effektiven und effizienten Einsatz von Fördermitteln des Bundes und
der EU im Bereich des Klimaschutzes.

Kompetenzzentrum alternative Mobilität Reduzierung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr durch Unterstützung der Akteure mittels Kooperation und Wissenstransfer sowie Beratung und Öffentlichkeitsarbeit.

Leitsätze unserer Arbeit

Selbstverständnis und Expertise: Wir sind Partnerinnen, Vermittlerinnen und Netzwerker*innen in den Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Umwelt- und Naturschutz sowie Erneuerbare Energien und deren Technologien.
Wir denken global und handeln lokal, um einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Unser Werte: Wir arbeiten nach den Prinzipien von Partizipation und Demokratie mit klar geregelter Verantwortlichkeit kooperativ zusammen. Wir denken und handeln kollegial, kreativ und kritisch.
Wir kommunizieren offen und pflegen den Diskurs.

Unser Handeln: Unser Handeln richtet sich nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Der Fokus unseres Angebotes liegt auf dem Lebensweltbezug und der Ganzheitlichkeit. Dabei handeln wir als Vorbild mit Verantwortung,
in Transparenz und Präsenz. Wir evaluieren kontinuierlich unsere Angebote zur Qualitätssicherung und ständigen Verbesserung.

Kundinnen und Partnerinnen: Wir orientieren uns an den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Partnerinnen und respektieren deren Kritik. Wir wirken aktiv in der Kommune und der Region mit, pflegen eine enge Kooperation und intensive Kommunikation mit allen Partnerinnen. Wir gestalten das Haus und die Angebote familienfreundlich und barrierefrei, als Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt fördern wir Diversität.

Bitte finden Sie hier unser Leitbild als pdf. LEITBILD

Agenda 2030 im Leea

Das Leea ist seit 2015 als „Bildungszentrum für Nachhaltigkeit“ zertifiziert und damit Teil der Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO und Partner im „Netzwerk mit Auszeichnung 2017/2018“. Im Zentrum unseres Handelns steht der Mensch in seinen sich verändernden Lebensumständen. Ziel ist es, allen an Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessierten Menschen Denkanstöße zu geben, sie bei der Suche nach Informationen zu unterstützen, Kontakte zu vermitteln und ein Netzwerk anzubieten. Wir sehen uns dabei als Vermittler zwischen Experten und Gesellschaft sowie als Informationsquelle rund um die Themen erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz. Vor diesem Hintergrund betrachten wir die 17 Nachhaltigkeitsziele als Querschnittsaufgabe unseres Handelns. Die Details zur Bedeutung und Umsetzung dieser Ziele im Leea finden Sie hier.

Übersicht: Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung
© United Nations