Presseinformationen

Leea – Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V

Leea begegnet der Flut der vielen Einzelbeiträge  und steigt mit einem systematischen Energienetzwerk engagiert und transparent unter einem Dach zum Thema erneuerbare Energien und damit zur Akzeptanz von Klima- und Umweltschutz hautnah ein.

Das Landeszentrum symbolisiert das Themenspektrum „Energienetzwerk und Erneuerbare Energien“, indem es diese aufnimmt und leben lässt. Auf etwa 2.300 Quadratmetern werden vielfältige Informationen rund um das Thema gebündelt und dargestellt. Gerade diese umfangreiche Vielfalt macht das Leea vielseitig und einzigartig! Der innovative Ansatz liegt darin, dass das Leea nicht nur aufklärt und informiert, sondern das aktive Handeln unterstützt. Also verstehen - erleben – mitmachen!



Die Erlebniswelt, bestehend aus einer Dauerausstellung und ständig wechselnden Ausstellungen mit durchgehend interaktiven Exponaten und modernen Touchscreen-Terminals, führt die Besucher an die Technologien heran. So wird Energie lebendig.
Firmenpräsentationen in der Leistungsschau lassen den Besucher Produkte und Energieanlagen vergleichen und mehr über die Kompetenzen der Unternehmen erfahren.
Im Energielabor können Schulklassen ab März 2014 ihr Wissen und die Grundlagen zu den Technologien vertiefen.
In einem attraktiven Umfeld bieten die modernen Tagungsräume Möglichkeiten zu zielgruppenspezifischen Bildungsmaßnahmen im Energie- und Umweltbereich.
In diesem Zusammenhang gestaltet die Leea-Akademie ein bedarfsgerechtes Angebot zur Weiterbildung und Qualifizierung, zum Erfahrungsaustausch und zum gemeinsamen Lernen. Dazu gehören zukünftig Fachtagungen, Seminare, Workshops, Podiumsdiskussionen und Lehrgänge zu erneuerbaren Energien, Energiemanagement, Energieeffizienz und Umwelt.

Durch Kooperationen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung wird ein großer Know-how- und Wissenstransfer gewährleistet. Mit dieser Vielfältigkeit ergibt sich ein mehrfach innovativer, ganzheitlicher Ansatz, um eine zentrale Anlaufstelle für erneuerbare Energien im Land Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus zu etablieren.

Zusätzliche Informationen