Mit neuen Speichern auf der Intersolar Europe

Osnabrück, 11.05.2017

 
Die Technologiefirma E3/DC aus Osnabrück, Leistungsschaupartner des Landeszentrums für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz, ist mit gleich drei Neuheiten auf der Intersolar Europe 2017 vom 31. Mai bis zum 2. Juni in München vertreten. E3/DC mit seinen intelligenten Solar-Hauskraftwerken hatte zuletzt beim Tag der erneuerbaren Energien im Leea für viel Publikumsinteresse gesorgt.

 Auf der Intersolar präsentiert das Unternehmen zum einen seinen neuen Stromspeicher S10 Blackline, der Solarenergie noch effizienter umwandelt. Die Speicherkapazität beträgt nun 6,9 Kilowattstunden bei zugleich höherem Wirkungsgrad. Das neue System besteche darüber hinaus nach Angaben der Firma durch ein erstaunliches Preis-Leistungsverhältnis.

Mit der Quattroporte-Serie stellt E3/DC ein modulares, notstromfähiges Speichersystem vor, das private wie gewerbliche Kunden gleichermaßen interessieren dürfte und beliebig erweiterbar ist. Es wird in den Gerätetypen Uno (bis 5,28 kWh), Due (bis 21,12 kWh) und Linea (bis 63,36 kWh) geliefert.

Schließlich zeigen die Osnabrücker in der bayrischen Landeshauptstadt ihre neue PRO-Serie für 2018. Das Solar-Hauskraftwerk als Leistungsspeicher ist ab Mai kommenden Jahres lieferbar und sorgt wie seine Vorgänger für höchste Autarkiegrade und Einsparungen. Während der dreitägigen Fachmesse erwartet die Besucher von E3/DC in Halle B1.240 ein informatives Bühnenprogramm.           

Zusätzliche Informationen