Seminar: Energieaudits nach DIN EN 16247-1 Vorgehensweisen, Instrumente und Hilfstools angelehnt und kompatibel mit SpaEfV und DIN ISO 50001

5./6. Juni 2015

Anfang März hat der Bundesrat dem neuen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-Gesetz) zugestimmt. Das EDL-Gesetz führt mit seiner novellierten Fassung die Verpflichtung zu Energieaudits für alle Unternehmen ein, die nicht als KMU definiert sind sowie für kommunale Unternehmen (ab 25 % kommunalem Anteil), Stadtwerke und Verbände, Stiftungen und Vereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb. Zum 05.12.2015 müssen diese Audits das erste Mal durchgeführt und dann alle vier Jahre wiederholt werden. Die Durchführung dieser Audits wird streng geprüft und jede Zuwiderhandlung mit bis zu 50.000 € bestraft.

Sonstige Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz bzw. einer Bilanzsumme von mehr als 43 Mio. Euro sind jetzt in die Pflicht genommen, sämtliche Standorte zu auditieren oder ein Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001 oder EMAS bis 2016 einzuführen.

Unser Seminarangebot dient dazu, über Notwendigkeiten, Vorgehensweisen und Instrumente sowie Hilfsmittel der Auditierung zu informieren. Der Referent Jens Hallaschk ist Geschäftsführer von M-V ENA Energieagentur in Mecklenburg-Vorpommern GmbH und hat in den letzten vier Jahren über 100 Energieaudits unter anderem bei Kommunen, Industrieunternehmen und KMU durchführen können.

Den Teilnehmern werden die erworbenen Fähigkeiten in einem Zertifikat bestätigt. Dieses kann verwendet werden, um die Eintragung in die BAFA-Auditorenliste zu erleichtern.

Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 29.05.2015.

Programm und Anmeldung

Zusätzliche Informationen