Energiesparen beim Heizen

Heizen gehört zu den größten Energiefressern im Haushalt. Heizkosten nehmen ca. 75 % des Gesamtverbrauchs ein. Schon einfache Mittel reichen, um den Energieverbrauch beim Heizen deutlich zu reduzieren.

  • Bewusst jedes Grad sparen - jedes Grad weniger spart 6 % Heizenergie (1 Grad weniger spart bis zu 95 €/Jahr in einem Einfamilienhaus mit Gasheizung)
  • Empfohlene Raumtemperaturen: Wohnbreeich ca. 20-22 Grad Celsius, Schlafzimmer/Küche/Diele ca. 16 bis 18 Grad Celsius, Kinderzimmer 20 Grad Celsius
  • Rolläden, Jalousien und Vorhänge in der Nacht nutzen - so lassen sich Wärmeverluste um etwa 50 % reduzieren
  • Richtig lüften
 (siehe separater Teil)
  • Isolationsschicht direkt hinter dem Heizkörper senkt den direkten Wärmeverlust über die Außenwand - so lässt sich der Wärmebedarf um 10 bis zu 30 % reduzieren
  • Fenster und Türen dicht halten durch Schaumdichtungsband oder Gummidichtungen - so lassen sich bei einem Einfamilienhaus mit Ölheizung pro Jahr leicht 90 Euro Energiekosten einsparen
  • Nachtabsenkung der Heizung am Tage
 - so können in Gebäuden mit hohem Verbrauch bis zu 15 % an Heizenergie gepart werden
  • Hände mit kaltem Wasser waschen - so vermeidet ein 3-Personen-Haushalt Kosten von bis zu 75 Euro pro Jahr
  • Eigenen Stromverbrauch kontrollieren
  • Heizzyklus mit programmierbaren Thermostaten an den Heizkörpern einstellen
  • Heizung regelmäßig entlüften
  • Hydraulischen Abgleich durch Fachmann vornehmen lassen - so lassen sich jährlich bis zu 100 € einsparen
  • Heizkörper nicht verdecken


 Zurück zum Menü












Zusätzliche Informationen