Förderberatung zu Energie- und Klimaschutzprogrammen insbesondere des Bundes und der EU

Mehr als 3000 große Förderprogramme in Deutschland, zahlreiche Fördermittelgeber mit diversen Programmen und Förderungsarten sowie Verwendungszwecken und Zielgruppen, verschiedenste aktive Institutionen in den Bereichen Klimaschautz, Energieeffizeinz und Erneuerbare  Energien  für Mecklenburg-Vorpommern - eine notwenige Ergänzung dieser Beratungsangebote:  eine proaktive und unabhängige Erst-Förderberatung.

Das Projekt "Förderberatung zu Energie- und Klimaschutzprogrammen insbesondere des Bundes und der EU" soll sowohl Privatpersonen, Firmen und Investoren als auch Kommunen und Institutionen den Weg durch den Dschungel der Fördermittel erleichtern. Wir wollen Hinweise zu technischen Umsetzungsmöglichkeiten geben und aufzeigen welche Fördertöpfe in Anspruch genommen werden können.

 
Ziele des Projektes:
 
  • Verbesserung der Informationen über Fördermöglichkeiten zum Klimaschutz (Erneuerbare Energien, Energieeffizienz) des Bundes und der EU (z.B. EFRE, KfW- Bank, BAFA, PtJ etc.)
  • Schaffung von Infrastruktur am Leea, um den effektiven und effizienten Einsatz von Fördermitteln des Bundes und der EU sowie ggf. weitere Fördermittelprogramme im Bereich des Klimaschutzes zu unterstützen
  • Proaktive Förderberatung (Fördermöglichkeiten an die Zielgruppen herantragen und Unterstützung bei der Beantragung)
 
Förderberatung in der Praxis:

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir vereinbaren einen zeitnahen Beratungstermin. In diesem Gespräch werden zunächst die baulichen Gegebenheiten geprüft, Ihre Ideen und Vorstellungen zusammengetragen und bereits eine erste technische Beratung vorgenommen. 

Die technische Beratung erstreckt sich über folgende Themen:

  • Gebäudeneubauten und Sanierungen (EFH, MFH, Nichtwohngebäude)
  • Energie- und Wärmekonzepte
  • Speichertechnologien und Energiemanagementsysteme
  • Infrastruktur in Städten und ländlichen Räumen
  • Smart City, Smart Home, Smart Senior
  • Klimaschutzprogramme

      ....und viele weitere Themen

Im nächsten Schritt wird anaylsiert welche Fördertöpfe für welche Maßnahmen zur Verfügung stehen, welche Anträge gestellt werden müssen und in welcher Höhe Fördermittel beantragt werden können.

 

 Ihr Ansprechpartner

Jens Kiel          

Jens Kiel

Technischer Berater

 

03981 4490-106

kiel@leea-mv.de

 

Das Projekt wird gefördert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (EFRE).

   

 


 


 

 
 

Zusätzliche Informationen