Komm, entdecke erneuerbare Energien

Speziell an Schul- und Kindergruppen richtet sich das EnergieLab.

Was die Schüler in den Ausstellungen erfahren haben, können sie hier vertiefend einbringen. Dafür wurden verschiedene pädagogische Programme entwickelt, mit deren Hilfe die Kinder und Jugendlichen in einem 120 m² großen Workshop-Raum eigene Experimente durchführen können. Alle Experimente haben einen konkreten Alltagsbezug, um die Auseinandersetzung mit regenerativen Energien besonders nachvollziehbar zu machen. Die Teilnehmer erforschen dabei in Gruppenarbeiten die verschiedenen Energieformen, konstruieren kleine Energiekraftwerke auf Basis von regenerativen Rohstoffen und lernen, wie man Energie wandelt und warum Energieeinsparung Sinn macht.

Als positiven „Nebeneffekt“ fördert die Gruppenarbeit im EnergieLab die soziale Kompetenz und Kreativität, macht Naturwissenschaften und Technik verständlicher und verschafft den Kindern und Jugendlichen besonders anregende Lernerfahrungen.

Die Ausstellungsfinanzierung des EnergieLabs erfolgte durch Mittel der NUE-Stiftung, des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie durch Eigenmittel des Leea (Verein und GmbH).

 

      

 

Zusätzliche Informationen