Frische Farben und neue Möbel bald schulfertig

Nordkurier

Frische Farben an den Wänden, davor riesige Pakete mit Möbeln. Auf diese Tage haben die Mitarbeiter des Landeszentrums für Erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz lange gewartet. Aber Fördermittel sind nicht von heute auf morgen zu besorgen. Endlich kann das Energielabor für Schüler eingeräumt werden. Im März startet der Probebetrieb mit jungen Wesenbergern, Neustrelitzern und Neubrandenburgern, bevor ab 01. April nach einer Woche „Nachjustierens“ dann zum regulären Projekt-Unterricht übergegangen werden kann. „Das Interesse ist groß, wie vorliegende Anfragen bestätigen“, sagt Geschäftsleiter Falk Roloff-Ahrend dem Nordkurier, während er einen Hocker aus einem Karton befreit.

Weiterlesen...

Schulausflug: Viel Energie für die Formel 1

Nordkurier, 18./19.01.2014
NEUSTRELITZ. Der Rote Flitzer hat die Nase vorn. Aber der blaue Wagen kommt näher und näher, hängt ihm dicht an der Hinterachse. Ist fast auf gleicher Höhe – und da fliegt der „Blaue“ aus der Kurve. Aufgeregtes Raunen geht durchs Publikum, das dieses Rennen als Schulausflug gespannt verfolgt.
Wenigstens kann dem Autofahrer nichts passiert sein. Er sitz nämlich nicht in dem Fahrzeug, das nur Spielzeug-Größe hat, sondern auf einer Art Trimm-dich-Fahrrad neben der Rennbahn. Je heftiger er in die Pedale tritt, umso schneller wird sein Mobil auf der Modellplatte. „Die Schulklassen die uns besuchen, haben viel Spaß dabei und liefern sich tolle Rennen“, berichtet Falk Roloff-Ahrend, Geschäftsleiter im Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern (Leea) in Neustrelitz.

Weiterlesen...

Auf dem Weg zum gefragten Energie-Manager

Anzeigekurier vom 22.01.2014
Die Senkung der Energieverbräuche, der Einsatz von Effizienztechnologien und die Anwendung eines professionellen Energiemanagementsystems gewinnen in allen Bereichen zunehmend an Bedeutung. Mithilfe von ausgebildeten Fachleuten und einem Energiemanagementsystem kann ein Unternehmen die Energiekosten deutlich senken, die Wettbewerbsfähigkeit sichern, die sich auf Preissteigerungen und Energiesteuern einstellen und dementsprechend vorbereiten. Die Voraussetzung dafür sind jedoch kompetente Fachkräfte.

Weiterlesen...

Bioenergiedorf-Stammtisch geplant

Nordkurier, 15.01.2014
Neustrelitz (AK/pm). Das Interesse an Bioenergiedörfern beziehungsweise dem Einsatz Erneuerbarer Energien steigt immer mehr. Aus diesem Anlass hat das Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz den 5. Energieberatungstag dem Thema „Bioenergiedörfer“ gewidmet. Am 21. Januar ab 14.30 Uhr können Bürgermeister, Akteure, Landwirte oder interessierte Bürger den Vortrag „Zukunftsmodell Bioenergiedorf – Von der Idee bis zur Umsetzung“ der Viessmann Werke GmbH & Co.KG hören. Daneben kann auch eine kostenlose Energieberatung für Kommunen oder eine Beratung durch die Leea ausstellenden Unternehmen in Anspruch genommen werden. Ein weiteres Angebot ab 17 Uhr bietet die Bioenergie-Region Mecklenburgische Seenplatte (Projekt der Leea GmbH), gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Weiterlesen...

Trainingseinheit im Leea

Kreisanzeiger des LK MSE
Eine etwas andere Trainingseinheit als üblich absolvierten die Regionalliga-Kicker des TSG Neustrelitz. Weg vom Fußballplatz und rauf auf das Fahrrad, lautete das Motto. Im Landeszentrum für Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommerns (Leea) in Neustrelitz traten die TSG-Kicker von Coach Thomas Brdaric kräftig in die Pedale, um so ihre Autos auf einer vierspurigen analogen XXL Carrera Bahn (6,90 mal 3,30 Meter) fortzubewegen.
„Dadurch soll spielerisch die alternative Energienutzung erfahren werden“, sagte Steffi Schult vom Leea. Den TSG-Fußballern machte es jedenfalls viel Spaß. Schnell war der sportliche Ehrgeiz geweckt und in Viererteams traten die 16 Spieler gegeneinander an.
Am Ende setzte sich TSG-Team III in der Besetzung Tony Fuchs, Kai Hempel, Matthias Zeugner und Thomas Franke durch und strampelte die meisten Runden ab. „Wir wollen ja ab und zu Sport und Spaß miteinander verbinden. Dies war wieder so eine Aktion“, sagte Oliver Bornemann, Sportlicher Leister der TSG, der die Idee zu diesem Event zusammen mit Trainer Thomas Brdaric hatte.


Zusätzliche Informationen