Hunderte Besucher in Neustrelitz beim Tag der erneuerbaren Energien am und im Landeszentrum gezählt

Pressemitteilung vom 29.04.2017

Geschäftsleiter Falk Roloff-Ahrend, Fahrradhändler Peter Ballin und Nationalparkranger Roland Weber (von links) mit Teilnehmern der Fahrradtour. Foto: Leea GmbH

Der Tag der erneuerbaren Energien am Sonnabend am und im Leea in Neustrelitz war aus Sicht der Veranstalter ein voller Erfolg. Geschäftsleiter Falk Roloff-Ahrend sprach von einem „Top-Besucherergebnis“. Um die 500 Interessierte hatten sich auf den Weg zum Landeszentrum für erneuerbare Energien gemacht, das in diesem Jahr umweltschonende Mobilität in den Mittelpunkt gestellt hatte. Auch Bürgermeister Andreas Grund und der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Butzki ließen es sich nicht nehmen, dem innovativen Haus an der B 96 einen Besuch abzustatten.

Kurz nach Öffnung um 10 Uhr hatte sich bereits eine Radler-Gruppe mit vom Neustrelitzer Fahrradcenter Ballin gestellten E-Bikes in Richtung Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ in Serrahn verabschiedet. Sie wurde von Müritz-Nationalpark-Ranger Roland Weber angeführt. Nach der Tour äußerten sich Teilnehmer von der malerischen Streckenführung ebenso angetan wie von den Elektrofahrrädern.

E-Bikes, Elektro- und Erdgasfahrzeuge standen auch vor dem Leea im Fokus der Besucher. Neben dem Fahrradcenter Ballin hatten die Autohäuser Kuhn und Lönnecker sowie Zukunft ERDGAS e.V. aus Berlin für die Exponate gesorgt.  Die Kreisverkehrswacht codierte Fahrräder, und der Nationalpark war mit einem Wissens- und Bastelstand vertreten.

Im Gebäude hat die eben eröffnete Wechselausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ ihre Feuertaufe bestanden. Schon jetzt zeichnet sich nach Einschätzung des Hauses ab, dass die interaktive Schau der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die bis zum 10. September zu erleben ist, ein Publikumsrenner wird.

Gut frequentiert war der Infotresen der Stadtwerke Neustrelitz, wo Mitarbeiterinnen Fragen zum neuen „Fix wie nix“-Internet Strelix beantworteten. Welche Strelix-Produkte werden angeboten, was kosten diese und kann ich die als Mieter einer Wohnungsgesellschaft auch haben, waren die häufigsten Themen. Keine Frage ist offenbar, dass „Strelix“ bei den Neustrelitzern gut ankommt. Selbst Leute aus dem Umland würdigten die Initiative der Stadtwerke für die Residenzstadt. Im Rahmen der Landwerke beteiligt sich das Neustrelitzer Unternehmen auch an Breitbandausschreibungen der Landkreise im Nordosten.

In der Leistungsschau des Leea gab es vor allem am Stand der Osnabrücker Firma E3/DC regen Zulauf. Vertriebsexperte Markus Bick war um keine Auskunft zu den intelligenten und preisgekrönten Hauskraftwerken seines Betriebes verlegen. Bei der guten Tagesbilanz sollte letztlich auch die Leea-Bratwurst nicht zu kurz kommen. Die von der Mirower Fleischerei Pape exklusiv hergestellte Wurst ging am Grill reißend weg. 
   
Bereits am Freitag hatte es mit einer Multivisionsshow „Lernerlebnis Energiewende“ für rund 150 Schüler aus drei Neustrelitzer Schulen und einem Fachforum zur umweltschonenden Mobilität im Landeszentrum einen Auftakt zum Tag der erneuerbaren Energien 2017 gegeben.

 

 

Zusätzliche Informationen