„Rasenkracher“ erleben im Leea einen spannenden Ferientag

Pressemitteilung von 18.08.2016

Der Cup an der "XXL Carrera-Bahn" begeistert die Feriencamper und sorgt für Emotionen.

Kleine Kicker fühlen sich nicht nur auf dem Rasen wohl. Wenn es noch eines Beweises bedurfte, dann hat ihn die Neustrelitzer „Rasenkracher“ von Robert Peucker dieser Tage im Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) erbracht. Seit Gründung seiner Schule 2011 bietet der Ex-Fußballer, der schon bei Hansa Rostock und bei der TSG Neustrelitz unter Vertrag stand, Feriencamps an.

„Neben den Trainingseinheiten steht ein buntes Rahmenprogramm stets zur Verfügung. Was lag näher, als da auch mal das Leea direkt vor unserer Haustür zu testen“, so Peucker.Rund 20 Ferienkinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren haben in der Erlebniswelt des Hauses an der Ortsumgehung der B 96 die spannende Mischung aus Bildung und Unterhaltung in vollen Zügen genossen, die das Leea so einzigartig in der Region und darüber hinaus macht. Mit dem „Müritz-Ötzi“ auf du und du, ließen die begeisternden Kids Solarflugzeuge kreisen, reisten zum Mittelpunkt der Erde und schipperten auf einem Floß durch eine virtuelle Seenplatte. Einer der Höhepunkte war die XXL Carrera Autorennbahn, auf der die Jungkicker gleich mal einen Cup ausgetragen haben. Auch auf dem Abenteuerspielplatz „EnergieFluss“ konnten die Mädchen und Jungen sich so richtig auspowern.

„Das Leea hat unseren Erwartungen voll entsprochen. Wir werden es jetzt regelmäßig in die Planung unserer Ferienlager einbeziehen“, freute sich Robert Peucker über den erfolgreichen Ausflug. Der Anspruch der „Rasenkracher“-Schule „Komm raus und beweg dich, bleib gesund und fit“ lasse sich auch im Landeszentrum für erneuerbare Energien prima umsetzen.  „Rasenkracher“ trainiert regelmäßig um die 600 Kinder im Alter zwischen drei und zwölf Jahren in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. An den Sommerferiencamps nehmen um die 100 Mädchen und Jungen teil.

Zu so einem tollen Ferientag gehört auch ein Gruppebild mit Robert Peucker (hinten, Zweiter von rechts).

 

Zusätzliche Informationen