Hunderte Besucher beim Tag der erneuerbaren Energien im Leea

Pressemitteilung vom 30.04.2016

 

Der Stand der Landesforst war dicht umlagert. (Foto Leea GmbH)

Hunderte Besucher haben die Veranstaltungen in Neustrelitz zum Tag der erneuerbaren Energien zu einem vollen Erfolg werden lassen. Allein zum Finale am Sonnabend wurden am und im Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) Mecklenburg-Vorpommern und bei den von dort angebotenen Exkursionen ins Biomasseheizkraftwerk und zur Photovoltaikanlage der Stadtwerke an der Domjüch rund 350 Interessierte gezählt.

 

So mancher wurde auch von der neuen Videowand an der Fassade des Leea angezogen. Sie zählt zum Modernsten, was es in dieser Art in Europa gibt.  
„Uns hat vor allem die große Bandbreite der Besucher gefreut. Von jungen Familien bis hin zum Rentnerehepaar war alles vertreten“, so Leea-Geschäftsstellenleiter Falk Roloff-Ahrend erfreut über das große öffentliche Interesse. „Dazu kommen noch ein halbes Dutzend Schulklassen, denen wir in dieser Woche das Thema erneuerbare Energien näher gebracht haben. Unbedingt erwähnenswert auch die erste Mitgliederversammlung der Landwerke am Dienstag in unserem Haus, auf der konkrete gemeinsame Vorhaben der Energiegewinnung über die Erneuerbaren besprochen wurden.“
Der Tag der erneuerbaren Energien stand in diesem Jahr in Neustrelitz ganz im Zeichen von 25 Jahren Stadtwerke. Das kommunale Dienstleistungsunternehmen widmete sich an einem eigenen Stand dem Trinkwasser. Vertreten waren auch die Landesforst, der Müritz-Nationalpark, der Wesenberger Land- und Kommunaltechnikhändler Wallentin und Partner und der Energietruck der Reichsuniversität aus dem niederländischen Groningen. Gut besucht natürlich auch die Leea-Erlebniswelt mit ihrer Dauerausstellung „Ressourcenkammer Erde“ und der an diesem Tag zum letzten Mal zu besichtigenden Wechselschau „T-Shirts, Tüten und Tenside“. Am 4. Mai öffnet an gleicher Stelle die neue interaktive Ausstellung „Versuchs mal – Faszination Physik“. Viele Besucher hatten zum ersten Mal ihre Schritte ins Leea gelenkt und zeigten sich beeindruckt von den Möglichkeiten, die das multifunktionale Haus bietet. Da Leea immer auch Wissensvermittlung ist, gab es zum Abschluss des Rundganges ein Quiz.
Der energiegeladene Tag klang mit der Pflanzung des Baumes des Jahres, einer Winterlinde, auf dem Gelände des Biomasseheizkraftwerkes aus. Zwischendurch kamen bei schönem Frühlingswetter die neue regionale Bratwurst und die hauseigenen Sandwiches gut an, während die Lütten begeistert den Abenteuerspielplatz „Energie-Kraft-Werk“ stürmten. Die Leea-Erlebniswelt ist von mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, in den Ferien in M-V täglich.



Zusätzliche Informationen