Leea mobil: Arrestanten bauen ein Bioenergiedorf

Pressemitteilung vom 15.03.2016

 

 

 

 

 

 

 

Mitarbeiter aus dem Leea führen in der JAA den Workshop „Mission Bioenergiedorf“ durch (Bildquelle: Leea GmbH)

„Ich habe etwas dazugelernt“, schreibt Robert. „Eine super Idee, danke“, meint Florian. „Es ist mal was anderes gewesen, ich kann es nur weiterempfehlen“, findet Vanessa. Alle drei jungen Leute haben an einem Workshop „Mission Bioenergiedorf“ des Landeszentrums für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz teilgenommen und anschließend Fragebögen ausgefüllt. Ungewöhnlich ist, dass die Teilnehmer Insassen der Jugendarrestanstalt Neustrelitz sind.


Seit Januar kommen Mitarbeiter des Leea einmal im Monat in die Einrichtung und führen die Heranwachsenden auf spielerische Weise an die Entdeckung erneuerbarer Energien heran. Da die Verweildauer der jugendlichen Insassen hinter Gittern maximal vier Wochen beträgt, wechselt der Kreis jedes Mal. Neben dem Wissenszuwachs werden durch die Arbeit in der Gruppe soziale Kompetenzen bei den 14- bis 21-Jährigen entwickelt. Und das Feedback ist durchweg positiv, auch wenn es manchmal etwas knapp ausfällt, wie bei Justin: „Besser als Zelle.“
Die Idee zur Zusammenarbeit wurde von den Verantwortlichen der Jugendarrestanstalt an das Leea-Team herangetragen und hier bereitwillig aufgegriffen. Zunächst sind sechs Workshops vereinbart worden. Angedacht ist, Insassen der Jugendarrestanstalt auch einen Besuch in der Dauerausstellung des Landeszentrums „Ressourcenkammer Erde“ zu ermöglichen.
„Es ist schon spannend, die Jugendlichen beim Workshop zu erleben“, beschreibt die Stationsdiensthabende Yvonne Wils ihre Beobachtungen. „Erst wirken sie fast ängstlich, am Ende sind sie richtig stolz, wenn sie ihre Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme erhalten.“ Viele der jungen Leute wüssten gar nicht, wo Strom und Wärme herkommen. Da sei es toll, dass das Leea für Horizonterweiterung sorgt. „Sie sollen ja nicht nur ihre Strafe absitzen, sondern zum Nachdenken angeregt werden und etwas für sich mitnehmen.“    
„Mission Bioenergiedorf“ gehört zur regulären Angebotspalette des Leea-EnergieLabs, das als außerschulischer Lernort auch mobil ist. So gastierte das Labor schon im Camp Carolinum in Babke und im Jugendwaldheim Steinmühle.

Zusätzliche Informationen