Energiegeladen durch den Herbst und Winter - Gleich zwei neue Ausstellungen im Leea

Im Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz gibt es ab November 2014 gleich zwei neue Wechselausstellungen zum Erleben, Verstehen und Mitmachen. Die erlebnisreiche Ausstellung „Energieparcours“ des Glasmuseum Wertheim gastiert für 6 Monate in der Erlebniswelt des Leea. Zusätzlich zum „Energieparcours“ werden Exponate in der Ausstellung „Upcycling –Die Zukunftswerkstatt" bis zum 25.11.2014 ausgestellt.

Die offizielle Eröffnung der neuen Ausstellungen ist am 03.11.2014 durch Schülerinnen und Schüler der IGS „Walter Karbe“ aus Neustrelitz gemeinsam mit Austauschschülern der Neustrelitzer Partnerstadt Tschaikowski in Russland. Doch schon ab dem 01. November 2014 können Besucher die neuen Ausstellungen im Leea besuchen und erste Eindrücke gewinnen.
Zusammen mit der Ochsenfurter Spielbaustelle hat das Glasmuseum Wertheim den „Energieparcours“ zu 13 Energiethemen mit 28 interaktiven Stationen entwickelt. Insgesamt werden vier Themenfelder beleuchtet, die auf spielerische und interaktive Weise den Besuchern das Thema Energie vermitteln. Neben der Frage nach verschiedenen Energieformen und deren Herkunft behandelt der Parcours dabei auch das Thema Energiesparen. Die Gäste eignen sich durch dieses Angebot viele Kenntnisse darüber an, wie jeder Einzelne im Alltag Ressourcen einsparen und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen kann. Der „Energieparcours“ leistet einen wertvollen Beitrag dazu, Kindern und Jugendlichen das existentielle Thema Energie näher zu bringen und nachhaltiges Denken und Handeln zu fördern. Kann man Sonnenenergie essen? Wie entsteht elektrische Energie? Welche Haushaltsgeräte brauchen viel, wenig, oder gar keinen Strom? Auf diese Frage und viele mehr zum Thema Energie finden Kinder und Jugendliche Antworten an den 28 Stationen. Die Besucher werden durch den „Biegemann“, eine gelbe Gummifigur, durch den experimentellen und spielerischen Energieparcours geführt. Ob im Klassenverband oder mit der Familie – hier kann man experimentieren, staunen, probieren und lernen.
In einer Experimentierwerkstatt im Kunsthaus Neustrelitz wurden in den Herbstferien vom 20. – 25. Oktober 2014 viele Materialien für Exponate der Ausstellung „Upcycling –Die Zukunftswerkstatt" verarbeitet, die in anderen Fällen wahrscheinlich in der Mülltonne gelandet wären. So wurden Geldbörsen aus Tetrapacks gefertigt, Lampen aus Einweggeschirr, Handytaschen aus alten Klamotten sowie die Stadt von Morgen aus Papier, Pappe und Kunststoffteilen entworfen. Ziel des Kunsthauses aus Neustrelitz war es, ein Bewusstsein für die Wiederverwertbarkeit von Stoffen zu entwickeln und über die Vielfalt der Materialien und Formen Kreativität auszubilden.
Die Erlebniswelt im Leea ist von Mittwoch bis Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet
Weitere Informationen unter www.leea-mv.de.

 

Zusätzliche Informationen