Kompetenzzentrum ab sofort elektrisch unterwegs

 

Herr Grzesko (Geschäftsstellenleiter Trägerkreis) und Herr Polzin (Verkaufsleiter Auto-Kuhn) inspizieren den neuen Dienstwagen des Kompetemzzentrums E-Mobilität Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Trägerkreis Emobilität M-V e.V.

Auf den Straßen von Mecklenburg-Vorpommern ist ein weiteres Elektro-Hybridauto zu beobachten. Die Projektmitarbeiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität Mecklenburg-Vorpommern e.V. übernehmen eine Vorbildfunktion und fahren ab sofort mit einem Golf GTE zu Ihren Veranstaltungen und Geschäftsterminen.

Das Kompetenzzentrum hat sich zur Aufgabe gemacht das Thema Elektromobilität in Mecklenburg-Vorpommern öffentlichkeitswirksam in den Fokus zu rücken. Neben der Beratung und Förderung der Elektromobilität wollen die Projektmitarbeiter die Voraussetzungen für die Etablierung der Elektromobilität als konkrete Mobilitätsoption in Mecklenburg-Vorpommern schaffen. Um stets als gutes Beispiel für den Klimaschutz voranzugehen, wurde ein elektronisch betriebenes Fahrzeug angeschafft.

Japanischer Autohersteller tankt auf dem Weg zu Störtebeker am Leea auf

Pressemitteilung vom 11.07.2017

Robert Grzesko (links) vom Kompetenzzentrum E-Mobilität am Leea war ein gefragter Gesprächspartner. Foto: Leea GmbH

Nicht alltägliche Besucher durfte das Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz begrüßen. Nissan Europe ist mit einer kleinen Flotte seines Elektromodells „Leaf“ vorgefahren, um in der Residenzstadt Strom zu tanken und nebenbei das Leea kennenzulernen. Hier hat unter anderem das Kompetenzzentrum Elektromobilität M-V seinen Sitz. Die Karawane aus sieben deutschen und einem Schweizer Journalisten war auf dem rund 300 Kilometer langen Weg von Berlin zu den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen unterwegs, deren Partner Nissan seit 25 Jahren ist. Ein Zwischenstopp musste also her.

Weiterlesen...

E-Mobilität und Klimaschutz: Land fördert Projekte unter dem Dach des Leea

Pressemitteilung vom 30.03.2017

Minister Christian Pegel bei seinem Vortrag im Leea. Foto: Leea GmbH

Unter dem Dach des Landeszentrums für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz hat ein landesweit agierendes Kompetenzzentrum Elektromobilität seine Arbeit aufgenommen. Außerdem sind hier in den zurückliegenden Wochen Beratungsstrukturen für Fördermittelprogramme des Bundes und der Europäischen Union in den Bereichen erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz entstanden, die einem breiten Interessentenkreis zur Verfügung gestellt werden.  

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen