"KonsumKompass" - nachhaltiger Konsum in interaktiver Ausstellung

Bildquelle: signatur - wissen erleben

Bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sind die Leea-Macher gleich noch einmal fündig geworden und freuen sich, ab 28. Februar 2018 die interaktive Ausstellung „KonsumKompass“ unter ihrem Dach beherbergen zu dürfen. Sie ist gemeinsam mit dem Umweltbundesamt konzipiert worden. Hier erfahren sie mehr über die Themen "Nachhaltiger Konsum" und "Zukunftsfähige Lebensstile".

Woher kommen alltägliche Dinge wie ein Handy oder eine Jeans? Wer stellt sie her und unter welchen Bedingungen? Welche Rohstoffe sind dafür notwendig? Welche Dinge nutzen wir und welche brauchen wir davon wirklich? Das sind nur einige Fragen, denen die Besucherrinnen und Besucher auf den Grund gehen können. In acht Themenbereichen von Haushalt über Medien und Kleidung bis hin zu Reisen und Mobilität können Sie an 16 Mitmachelementen selbst rätseln und experimentieren. Verfolgen Sie den Weg des Altpapiers und der Jeans, bauen Sie selbst ein Modellhaus auf nachhaltige Weise und erfahren Sie, welche Rohstoffe für alltägliche Dinge wirklich genutzt werden.

Lernen Sie umweltfreundliche Labels kennen, aber auch, was sich hinter Begriffen wie Carsharing und Upcycling verbirgt. Lösungsansätze für eine ressourcenschonende Wirtschaft und das eigene Handeln werden dabei deutlich und laden ein, selbst aktiv zu werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zusätzliche Informationen